N-Wurf

Wurfdatum: 22. Mai 2020 (natürliche Geburt)

5 Rüden gelb 

4 Hündinnen gelb

Dies ist Idas erster Wurf. Es ist beeindruckend, wie instinktsicher und souverän sie sich um ihre Welpen kümmert. Alle Hundewelpen werden blind und taub geboren. In der ersten Lebenswoche stehen Schlafen und Trinken im Vordergrund. Wichtig ist der enge Körperkontakt mit der Mama und den Geschwistern und ein ruhiges, entspanntes Umfeld. Besucher empfangen wir deshalb erst ab der 3. Lebenswoche. Ich bin überzeugt, je ruhiger und sicherer die Mama und ihre Welpen in der ersten Zeit sein dürfen, desto besser die Aussichten, dass die Welpen zu souveränen, gelassenen Doggen heranwachsen.

Hier die Fotos von Woche 1 (durch Klicken auf die Fotos öffnet sich der Diashow-Modus).

Halsbänder der Rüden: dunkelblau, türkis, hellgrün, gelb, senf-gemustert
Halsbänder der Hündinnen: rosa, violett, orange, lindgrün

1/2

In der zweiten Woche machen die Welpen enorme Entwicklungsschritte. Am 11. Tag habe ich das erste Mal entdeckt, dass sie ihre Äuglein langsam öffnen. Fast gleichzeitig haben sie die ersten zaghaften Schritte gemacht, und am 14. Tag gehen sie schon recht flott auf vier Beinen (es darf einfach nichts im Wege sein). Sie zeigen die ersten Spielversuche und Kontaktaufnahmen untereinander und erkunden nun auch ihr Mami ganz neugierig. Auf Geräusche reagieren sie noch nicht, das dauert sicherlich auch nicht mehr lange. Ich achte weiterhin darauf, dass die Mama Ida viel Ruhe hat, und das Umfeld ruhig ist. Bald dürfen aber schon die ersten Besucher kommen. Das Gewicht haben fast alle Welpen bereits verdreifacht.

1/1